vita angelo falzone

Durch intensive gute Kontakte in Italien große Kenntnis über die dortigen kulturellen und politischen Zustände.

Bisher hat die Galerie über 150 Ausstellungen realisiert, über die in mehr als 400 Presseberichten (u.a. FAZ, FR und Die Welt) und diversen Fernsehbeiträgen berichtet wurde. Im August 2006 ist die Galerie 16 Jahre alt.

Gründungsmitglied des Landesverbandes Galerien Baden-Württemberg bis 2006 und des Mannheimer Galerienverbandes Mannheim bis 2006. Zudem Mitglied der Freien Akademie der Künste Mannheim und bis 2006 des Förderkreises der Kunsthalle Mannheim, 2006 Mitglied des Kunstverein Mannheim. 

Gründer der Erste Biennale für Zeitgenössische Kunst der Metropolregion in Mannheim.
Gründer der 'Europäische Diskurse' bzw. des Philosophie Festivals das in Mannheim stattfinden wird.

Galerie > Vita Angelo Falzone

1965
Geburt in Mannheim. Fünftes und letztes Kind einer Familie aus Sizilien, die 1961 nach Deutschland bzw. nach  Mannheim ausgewandert ist. Deutsche Staatsbürgerschaft.

1970-1978
Aufenthalt in einem Franziskaner-Nonnenkloster im Heimatdorf der Familie auf Sizilien.

1978-1981
Besuch der Scuola Superiore für Geologie und Mineralogie in Caltanissetta.

1984
Wechsel an die Kunstschule.

1986
Rückkehr nach Mannheim.

1982-1986
Veröffentlichung zweier Lyrikbände.

1985-1990
Zeitgenössische Malerei.

1990
Gründung der Galerie Halskratz.

1995
Galerie Angelo Falzone.

1994/95
Gründung der avantgardistischen Kunstbewegung 'Ironischer Italienischer Konzeptualismus' in Mannheim, die heute in Italien Eingang in die Kunstgeschichtsschreibung gefunden hat.

seit 1995
intensive Beschäftigung mit Philosophie, Sozialökonomie und Wirtschaft sowie mit allen Kulturbereichen/Forum in der Galerie.